Die tollen Farben die uns Mutter Natur im Herbst schenkt, das Knistern der Blätter, wenn man auf ihnen geht, das Säuseln des Windes – ich liebe den Herbst. Es haben sich hier in der Westschweiz die Wälder bereits in so unglaublich tollen Farben gefärbt. Bei dieser Pracht liebe ich es einen Spaziergang im Wald oder in der Altstadt zu machen und passend zur tollen Umgebung begleitet mich oft ein ebenso toller Hut. Filzhüte sind die besten Wegbegleiter zu dieser Jahreszeit, es ist noch nicht zu kalt, dass man seine Ohren schützen muss und man kann sie schön von leicht bekleidet bis hin zum dicken Mantel tragen. Heute stelle ich euch meine viel Lieblingshüte vor, die ich so gerne ausführe.

 

hats on wood table

 

Jeden Tag gut behütet, und zwar in schwarz, orange, beige und lila

Hier meine vier liebsten Filzhüte. Ich trage generell sehr gerne Hüte (siehe meinen Beitrag über meine liebsten Sommerhüte), vielleicht liegt es daran, dass ich einfach finde, dass ich einen Hutkopf habe, oder weil Hüte einfach toll sind. Die vier Hüte die ich heute vorstelle haben alle ihre ganz eigene Geschichte. Hier habe ich einmal zwei Schlapphüte, eine sehr weibliche Hutform, und dann zwei Fedoras. Fedoras sind diese klassischen Hüte, die man gerne mit Mafia-Filmen in Verbindung setzt. Es ist eine Hutform, die sehr vielen Kopfformen passt und das ideale Einstiegsmodell für Hutneulinge.

 

felt hat in orange, autumn

 

Schlapphüte sind toll, doch solltet ihr beim Kauf auf jeden Fall darauf achten, dass die Krempe nicht zu schlapp ist. Fehlt eine gewisse Festigkeit wird eure Sicht sehr eingeschränkt sein und ihr werdet schnell vom Hut genervt sein. Es sei denn natürlich ihr versucht inkognito unterwegs zu sein, dann ist ein besonders schlapper Schlapphut die perfekte Verdeckung für euer Gesicht. Ich weiß ja nicht, was ihr so vor habt.
Noch kurz zu den Hüten selbst: der beige Schlapphut ist ein H&M Hut und leider etwas zu schlapp, also fast perfekt für geheime Stadtrundgänge. Den orangenen Hut habe ich bei Accessorize gekauft, die machen echt tolle Hüte. Dieser Hut hat eine tolle Standfestigkeit, hat aber auch etwas mehr gekostet, als der beige H&M Hut.

 

autumn landscape, hat

 

Nun zu meinen geliebten Fedoras. Die werden auch Borsalino genannt nach eine bekannten Hutmanufaktur in Italien. Der Fedora ist so die typische Hutform, die man so oft sieht. Man sehe sich nur ein paar alte Filme an, Casablanca ist da ein gutes Beispiel, und schon sieht man die feinen Männer diesen Hut tragen. Heute können auch Frauen einen Fedora tragen und er macht sich gut auf unseren Köpfen!
Dieses lilafarbene Model habe ich ebenfalls mir bei Accessorize gekauft. Ich liebe die Farbe dieses Hutes und die Masche mit dem goldenen Detail machen den Hut perfekt. Lila ist außerdem so eine tolle Herbstfarbe.

 

autumn black hat

 

Kommen wir zu diesem schwarzen Modell. Sehr klassisch und in Wahrheit ein Männerhut. Jedes Mal, wenn ich diesen Hut trage, bringt er mich zu einem ganz tollen Urlaub zurück. Letzen Sommer war ich mit Kerstin und zwei anderen Freundinnen in Schottland. Wir hatten uns ein Auto gemietet und haben dieses wunderschöne Land erkundet. Einer der besten Urlaube die ich je hatte. Falls ihr mal die Gelegenheit habt Schottland zu erkunden, nutzt sie!!! So zurück zu meinem Hut. Einer unserer letzten Stationen war die Glenfiddich Whisky Destillerie und dort hat dieser Hut mein Herz erobert. Kerstin und ich waren gleich Feuer und Flamme für diesen Hut. Ich habe also nicht nur eine tolle neue Kopfbedeckung, sondern auch eine tolle Erinnerung an diesen unvergesslichen Urlaub.

 
 
Wünsche euch allen einen wunderschönen Herbsttag,
 

Bussi Virginie

 

 

Und hier eine kleine Auswahl fantastischer Hüte:

Pin It on Pinterest

Share This
%d Bloggern gefällt das: